>> Jugend   >> Jugendtrainig   << >> Zum Ende der Seite

Betreutes Segeln am Bostalsee


Betreutes Segeln“ was ist denn das (?) könnte man sich fragen. Ein solches Events ist nicht etwa - wie man von der Namensgebung erwarten könnte - segeln mit Senioren, sondern ein Angebot an die Opti-Segler im Landes Verband saarländischen Segler (LVSS). Das Angebot richtet sich an alle Optisegler, die den Jüngstenschein haben. Dabei werden die Opti-Kids im Rahmen dieser Events von segelkundigen Erwachsenen (i.d.R. Opti-Eltern) beim Segeln betreut und können so ihre Erfahrungen auf dem Wasser mit ihren (oder einem Vereins) Opti vertiefen.

Die „Betreuer“ bekommen vom LVSS ein kleines Motorboot mit 5PS zur Verfügung gestellt und können mit den Kindern auf den See hinausfahren und Übungen, oder Segelspiele durchführen. Die Art und Weise, wie die einzelnen Angebot ausgeführt werden, sollte sich an den Fähigkeiten der Teilnehmern orientieren.

Ein Termin für ein „Betreutes Segeln“ kann prinzipiell jederzeit angeboten werden. Die entsprechenden Betreuer bieten einen Termin für dieses Event an, der Termin wird bekannt gemacht und die Teilnehmer melden sich beim „ausrichtenden“ Betreuer an.


Am 24. und 25. August wurde das „Betreute Segeln“ zu einem kleinen Training ausgeweitet. Der Grund für diese Ausweitung war darin begründet, dass in der Woche zuvor die Ausbildung zum Jüngstenschein abgeschlossen wurde. Um den frischgebackenen Opti-Skippern zeitnah die Anwendung ihres erlernten Wissens zu ermöglichen, wurde das „Betreute Segeln“ dieses mal als zweitägiges Programm angeboten. Die Idee fand große Zustimmung; insgesamt 17 Optikapitäne haben sich zum Training angemeldet. In zwei unterschiedlichen Leistungsgruppen wurden verschiedene Fähigkeiten geübt (Kreuzen, Kursfahren, Startverfahren und einige sportliche Spiele). Zwischen den Übungen konnten die Kids auf der eigens verankerten „Partyinsel“ chillen. Zum Abschluss des Wochenendes schlüpften die Kids in die Rolle von Schatzsuchern und hoben die Schätze von zwei „legendären BostalSeeräuberfamilien“. Diese Schätze galten lange als verschollen, doch unsere Optikids waren in der Lage durch Bootsbeherrschung und Kombinationsgabe, die auf dem See treibenden Hinweise zu deuten und die Schätze zu heben.


Alles in Allem war dieses erweiterte „Betreute Segeln“ für die Beteiligten ein gelungenes Event.

Alle Helfer und Betreuer haben unentgeldlich zu diesem Event beigetragen, s.d. sogar ein kleiner Betrag für die Seglerjugend übrig blieb.

Vielen Dank den engagierten Helfern und Betreuern


Mike Persch (SCBO)








Chillen auf der Partyinsel

Opti-Ball

Übungen zum Kurs fahren







Bootsbeherrschung

auf zur Schatzsuche

Auswertung der Informationen





Der Schatz wird gehoben






>> Jugend   >> Jugendtrainig   << >> Zum Anfang der Seite
Statistik